Geschichte

Der Großvater legte den Grundstein mit seiner Konditorei

Im Jahr 1936 gründete Josef Dichtl die Bäckerei und Konditorei in der Rosenaustraße in Augsburg. 1970 spezialisierte sich der Betrieb nach der Übernahme durch seinen Sohn Werner auf die Konditorei. Von Anbeginn gab es immer schon feinste Pralinen aus eigener Herstellung. Das erste Café eröffnete die Familie 1980 in der Bahnhofstraße in Augsburg, ein zweites 1999 in der Maximilianstraße.

Vieles hat sich seit der Unternehmensgründung verändert. Der hohe Anspruch an Qualität aber ist geblieben. Immer wieder lassen sich die Konditoren und die Chocolatiers neue leckere Spezialitäten einfallen, die man nicht überall findet. Die Innovationsfreude des Unternehmens wird belohnt, nicht nur von den Kunden, sondern auch von der Fachwelt. Für ihre gestalterisch und geschmacklich einmaligen Schokoladenkreationen erhielt die Confiserie Dichtl 2007 den „Innovationspreis für Marketing und Design in Gold“ auf der „Südback“ in Stuttgart.

Aus drei Mitarbeitern sind mit den Jahren 80 geworden. Die Produktionsstätte in der Rosenaustraße wurde 2006 modernisiert, um den Betriebsablauf zu optimieren, und von der bisherigen Fläche von 200 auf 400 Quadratmeter erweitert.